Ein Blick hinter die Kulissen II

Wir streamen aus der Kirche

Als das Land und das Bistum die öffentliche Feier von Gottesdiensten wieder zu ließ, war uns schnell klar, dass wir trotzdem den Gottesdienst weiter übertragen würden.

Die Vorbereitungen liefen dann also in der Woche vor Pfingsten an. Die Kirche musste erstmal internetfähig gemacht werden. Das war dank eines laaannnggeeenn Netzwerkkabels nicht das Problem. Das Problem war der Ton... Die Anlage in der Kirche veraltet und dann wollen wir einen glasllaren Ton für die Gemeinde St. Youtube haben.

Aber die Mikros sind gut, also bauten wir das ganze um. Der Ton geht erst auf unseren Mischer und dann in die Kirche. Für den Stream war das gut, aber für die Akustik in der Kirche brachte das keinen Fortschritt. Also wurden kurzerhand die Sitzpolster wieder auf die gesperrten Bänke gelegt. Das brachte dann den nötigen Erfolg.

So übertragen wir jetzt jede Woche den Gottesdienst um 11 Uhr. Mit Orgel, mal mit Bratsche, Geige, Gitarre.

Ein Schild hängt jetzt an der Kirchentür: Bitte recht freundlich!! Aber wir versuchen möglichst wenig von den Gottesdienstbesucher*innen zu zeigen.